Todtenhausen No89 Brandhorsts

Die Stätte No89 ist um 1832 entstanden. Der Gründer Christian Gieseking von Kutenhausen No48 hat das Grundstück 1825 aus der Gemeinheit geschenkt erhalten. Grund: ...für den Landwehr Unteroffizier Christian Gieseking zu Kutenhausen, welcher sich bei Errichtung der Landwehr im Jahre 1824 rühmlichst benommen, sich freiwillig zum Militärdienst gestellt und dadurch mehrere junge Leute ein Beispiel zur Nachahmung gegeben, auch beide Feldzüge 1814/15 mitgemacht... (original Text aus dem Vertrag). Mit Marie Elisabeth Gieseking von Kutenhausen No42 hat er das Wohnhaus errichtet. Der Beiname geht auf den Eigentümer Brandhorst zurück, der 1903 die Stätte übernahm. Ein erster Beiname mag wohl Müsseburn Chrischan gewesen sein.



Kulturgemeinschaft Todtenhausen | www.todtenhausen.de | info@todtenhausen.de |
nach oben